Vorteile eines Aktivitätstrackers

Aktivitätstracker werden immer beliebter. Wer sich in den Städten und anderen Regionen umschaut, sieht immer mehr Menschen mit einem Aktivitätstracker. Doch welche Vorteile bringt solch ein Gerät mit sich?

Angekündigtes einhalten: Das ist der wichtigste Vorteil für alle, die einen kleinen Schubs brauchen (besonders morgens). Die meisten Aktivitätstracker arbeiten mit Third-Party-Apps, mit denen man seinen Körper herausfordern und seinen geplanten Sporteinsatz online teilen kann. Studien haben gezeigt, dass die Mitteilung eines Ziels an andere Menschen, die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Ziel erreicht wird, enorm erhöht. Menschen die in sozialen Medien verkünden, jeden Morgen Sport zu treiben, neigen aufgrund des sozialen Drucks dazu, diese Ankündigung Wirklichkeit werden zu lassen. Aktivitätstacker bieten genau diesen Vorteil.

Motivation: Erinnere dich an eine Zeit, in der du für das Erreichen einer sportlichen Leistung belohnt wurdest? Das könnte zum Beispiel in der Schule gewesen sein. Damals gab es von der Lehrerin ein Bienchen, wenn die erforderliche Anzahl an Liegestütze geschafft wurde. Aktivitätstracker visualisieren deinen Trainingsfortschritt. Du kannst ganz genau sehen, wie viele Schritte du pro Tag gegangen bist. Damit kommt die Motivation. Experten empfehlen pro Tag ungefähr 10.000 Schritte zu machen, um gesund zu bleiben.

Gesunde Ernährung: Wir wissen alle, dass ein gesunder Lebensstil nicht nur viel Bewegung erfordert, sondern auch die Ernährung eine entscheidende Rolle spielt. Du kannst deinem Fitnes Tracker mitteilen, was du heute gegessen und getrunken hast. Somit behältst du immer den Überblick.

Ziele erreichen: Es gibt beim Sport nichts motivierendes, als sich eine Karotte vor die Nase zu hängen und dieser nachzulaufen. Eine Schlüsseleigenschaft eines Aktivitätentrackers ist es, Ziele setzen zu können und diese auch zu erreichen.